Meerschweinchen mit Kaninchen halten – geht das?


Meerschweinchen und Kaninchen sind oft beliebte Haustiere, und viele Menschen entscheiden sich dafür, sie zusammen zu halten. Die Idee, ein Meerschweinchen als Lebenspartner für ein Kaninchen zu haben, kann sehr reizvoll sein. Denn beide Tiere sind sozial und leben gerne in Gesellschaft. Allerdings gibt es einige wichtige Dinge zu beachten, bevor man diese beiden Arten zusammenführt.

Meerschweinchen können nur unter bestimmten Bedingungen mit Kaninchen gehalten werden. Erfahrt hier, welche das sind.

Meerschweinchen und Kaninchen können unter bestimmten Umständen zusammen sein (Screenshot auf dem Video vom Youtube Kanal "happy.kaninchen").
Meerschweinchen und Kaninchen können unter bestimmten Umständen zusammen sein (Screenshot auf dem Video vom Youtube Kanal „happy.kaninchen“).

Meerschweinchen und Kaninchen – passen sie zusammen?

Zunächst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass Meerschweinchen und Kaninchen unterschiedliche Bedürfnisse und Kommunikationsweisen haben. Erstere sind gesellige Tiere, die normalerweise in Gruppen leben. Sie kommunizieren miteinander durch verschiedene Körperhaltungen, Geräusche und Gerüche.

Kaninchen sind ebenfalls soziale Tiere, aber sie haben eine andere Art der Kommunikation. Sie nutzen hauptsächlich Körpersprache und Duftmarkierungen, um sich mit anderen Kaninchen zu verständigen.

Wenn man ein Meerschweinchen und ein Kaninchen zusammenhalten möchte, sollten sie frühzeitig in ihrem Leben miteinander bekannt gemacht werden. Idealerweise werden sie als Jungtiere zusammengeführt, da sie dann noch flexibler und anpassungsfähiger sind. Eine spätere Vergesellschaftung kann schwieriger sein, da beide Tiere bereits ihre eigenen Territorien und Gewohnheiten entwickelt haben könnten.

Es ist wichtig, dass genügend Platz und Rückzugsmöglichkeiten vorhanden sind, wenn man Meerschweinchen und Kaninchen zusammenhält. Jedes Tier sollte über ausreichend Platz zum Spielen, Ausruhen und Fressen verfügen. Unterschlüpfe und Versteckmöglichkeiten sind ebenfalls wichtig, damit sich beide Tiere sicher fühlen können. Es ist ratsam, eine ausreichend große Behausung zu wählen, um sicherzustellen, dass jedes Tier seinen eigenen Raum hat.

Lesen  Outdoor-Hasenhaus – welches sollte ich nehmen?

Unterschiedliche Bedürfnisse

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Ernährung. Kaninchen und Meerschweinchen haben unterschiedliche Ernährungsbedürfnisse. Erstere benötigen eine Ernährung, die reich an Heu, frischem Gemüse und einer begrenzten Menge an Pellets ist. Meerschweinchen hingegen brauchen zusätzlich zu Heu und frischem Gemüse auch eine Vitamin C-Quelle, da sie nicht in der Lage sind, Vitamin C selbst zu produzieren. Es ist wichtig sicherzustellen, dass jedes Tier die für seine Art geeignete Ernährung erhält.

Wichtig: Wenn Meerschweinchen und Kaninchen gemeinsam gehalten werden können, sollte man immer aufmerksam sein und das Verhalten der Tiere beobachten. Es kann vorkommen, dass sich die Tiere nicht gut verstehen oder dass es zu Rangkämpfen kommt. In solchen Fällen ist es möglicherweise besser, sie getrennt zu halten, um Verletzungen zu vermeiden.

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass die Haltung von Meerschweinchen und Kaninchen als Lebenspartner möglich ist, aber sie erfordert sorgfältige Vorbereitung und Beobachtung. Jedes Tier hat unterschiedliche Bedürfnisse, und es ist wichtig sicherzustellen, dass diese erfüllt werden. Ansonsten kann ein psychisches und physisches Leiden die Folge sein.

Wenn ihr euch nicht sicher seid, erkundigt euch besser bei einem Tierarzt und lass euch zu diesem Thema beraten.

Das Video wird dir auch gefallen

Die Haustierkumpels

Wir drei beantworten dir (fast) jede Frage zu deinem Haustier. Schreib uns, was du gerne wissen möchtest und wir schauen, ob wir dir helfen können.

Neueste Beiträge