Ist eine Katzenklappe sinnvoll?


Wenn du eine oder sogar mehrere Katzen besitzt, die auch nach draußen dürfen, solltest du darüber nachdenken, eine Katzenklappe an deinem Haus oder an deiner Wohnung zu installieren. Denn so können sie eigenständig die eigenen vier Wände verlassen und wieder in diese zurückkehren. Beim Kauf gilt es unterschiedliche Punkte zu beachten. Wir stellen dir diese etwas genauer vor.

Gleichermaßen gehen wir darauf ein, ob eine Katzenklappe überhaupt sinnvoll ist, wie praktisch Modelle mit Chips sind und welche Größe gewählt werden sollte. So bist du immer bestens beraten und findest das Modell, das genau deinen Wünschen und Vorstellungen entspricht.

foto-katze-katzenklappe

Brauche ich eine Katzenklappe?

Die Antwort ist ganz einfach. Wenn du eine Freigängerkatze besitzt, solltest du auf jeden Fall darüber nachdenken. Ansonsten musst du mehrfach am Tag die Türen öffnen und schließen. Und wenn du nicht zu Hause bist, kann deine Samtpfote nicht nach draußen beziehungsweise wieder ins Haus oder in die Wohnung.

Viele Katzen sind überdies nachtaktiv. Und wenn sie dann gerade raus oder rein wollen, musst du jedes Mal aufstehen. Komfortabler ist es auf jeden Fall mit einer Katzenklappe.

Bist du häufig oder sehr lange unterwegs? Dann ist eine solche auch in diesem Fall sinnvoll. Insbesondere dann, wenn deine Stubentiger draußen nichts zu fressen oder zu trinken finden, sollten sie immer einen Zugang zu frischem Wasser und Fleisch beziehungsweise Trockenfutter haben. Dieses gewährleistet du, indem du eine Katzenklappe installierst.

Benötige ich ein Modell mit Chip?

Viele Menschen, die Katzen besitzen, stellen sich die Frage, wie man verhindern kann, dass auch fremde Katzen ins Haus oder in die Wohnung gelangen. Ganz einfach: Dafür kaufst du ein Modell, das mit einem speziellen Chip arbeitet. Genauer gesagt kommen zwei von diesen zum Einsatz. Einer befindet sich im Halsband deines Stubentigers und einer in der Klappe selbst.

Lesen  Wo steht der Katzenkratzbaum am besten?

Nur, wenn deine Samtpfote sich nähert, öffnet sich die Klappe. Versucht eine andere Katze ins Haus zu gelangen, bleibt sie hingegen verschlossen. Gleichermaßen haben andere Tiere, wie Eichhörnchen, Waschbären, Ratten oder Vögel keine Chance in deine eigenen vier Wände zu gelangen.

Achte beim Kauf darauf, ob du eine 2- oder eine 4-Wege Katzenklappe wählst. Erstere kannst du so einstellen, dass deine Katze frei hinein und auch wieder nach draußen kann. Wenn sie in der Wohnung bleiben soll, verriegelst du die Klappe ganz einfach. Etwas komfortabler ist das bei einer 4-Wege-Klappe. So kannst du jeweils zum Beispiel auch entscheiden, ob die Samtpfote nur nach draußen gehen oder auch wieder ins Haus gelangen darf. Natürlich hast du auch hier wieder die Möglichkeit, das Gerät zu verriegeln, sodass beide Wege verschlossen sind.

cat flap, cat, look through
Foto: AndreasGoellner / Pixabay

Welche Größe brauche ich bei meiner Katzenklappe?

Beim Kauf gilt es unter anderem auch darauf zu achten, wie groß die Katzenklappe sein muss. Messe dafür aus, wie viel Platz du an deiner Tür oder deinem Fenster zur Verfügung hast. Gleichermaßen musst du überlegen, wie groß deine Samtpfote ist. Besitzt du eine größere Rasse, wie zum Beispiel eine norwegische Wildkatze oder eine Maincoon-Katze, muss die Öffnung natürlich größer sein, als bei einer kleinen und zierlichen Rasse.

Für Letztere wählst du ein Modell, mit einer Höhe von 17 cm und einer Breite von 16,5 cm. Große Katzen sollten hingegen eine Katzenklappe vorfinden, die mindestens 23 cm hoch und 20 cm breit ist. Wir haben für unseren Kater das SureFlap-Modell für kleine Hunde genommen und es klappt super.

Lesen  Wie funktioniert eine Katzenklappe mit Chip?

Fazit

Die anfangs gestellte Frage, ob eine Katzenklappe sinnvoll ist, lässt sich auf jeden Fall mit einem Ja beantworten. So brauchst du nicht jedes Mal selbst aufzustehen und die Tür oder das Fenster zu öffnen, wenn deine Samtpfote nach draußen oder ins Innere will.

Gleichermaßen kann sich dies tun, wenn du gerade unterwegs bist, wie zum Beispiel auf der Arbeit. Gerade Freigänger drehen ansonsten schnell durch, wenn sie die ganze Zeit im Haus verweilen müssen. Und wie Katzen so sind, kann es passieren, dass sie aufgrund der Langeweile bestimmte Gegenstände ankratzen, wie zum Beispiel dein Sofa oder die Tapete.

Das gilt es natürlich zu vermeiden. Ermögliche deinen Katzen immer ein zufriedenes und artgerechtes Leben. Und das bedeutet auch, dass du sie nach draußen lässt, wenn sie es wollen. Dafür ist eine Katzenklappe genau die richtige Wahl!

 

Die Haustierkumpels

Wir drei beantworten dir (fast) jede Frage zu deinem Haustier. Schreib uns, was du gerne wissen möchtest und wir schauen, ob wir dir helfen können.

Neueste Beiträge